„Das steuerliche Einlagekonto bei BgA - Spezialseminar" am 13. Juni 2024

Sonderpreis Preis €345,00 Normaler Preis Einzelpreis  pro 

Termin:
Donnerstag, 13.06.2024, 09:00-15:00 Uhr (Mittagspause 12:00-13:00 Uhr)

Bitte planen Sie Zeit bis 16:30 Uhr ein, da die Veranstaltung aufgrund intensiver fachlicher Diskussionen manchmal mehr Zeit als angedacht in Anspruch nimmt. Wir nehmen uns so viel Zeit wie erforderlich ist.

Seminarinhalte:

  • Beschränkte Körperschaftsteuerpflicht (§ 2 Nr. 2 KStG), Kapitalertragsteuer
  • mit einem Eigenbetrieb „deckungsgleicher"/„nicht deckungsgleicher" BgA
  • Tatbestandsvoraussetzungen des § 20 Abs. 1 Nr. 10 lit. b.) EStG
  • Rücklagenbildung (bei Eigen- und Regiebetrieben) i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 10 lit. b.) EStG
  • Bedeutung, Funktionsweise und Fortentwicklung des steuerlichen Einlagekontos (§ 27 Abs. 1 KStG)
  • Sachlich-abstrakte vs. konkrete Betrachtungsweise; neue Entwicklungen zu § 27 Abs. 7 KStG
  • Der Begriff „Neurücklagen"
  • Steuerbescheinigung (§ 27 Abs. 3 KStG)
  • Verwendungsfestschreibung (§ 27 Abs. 5 KStG)
  • Ausfüllen der Anlage KSt 1 FA in verschiedenen Fallkonstellationen (zu diskutierende fiktive Fallkonstellationen können vorab per E-Mail mitgeteilt werden)

Seminarziel:
Es werden Bedeutung, Funktionsweise und Besonderheiten des steuerlichen Einlagekontos bei rechtlich unselbständigen Betrieben gewerblicher Art herausgearbeitet. Insbesondere sollen Sie in die Lage versetzt werden, die Anlage KSt 1 FA als Bestandteil der Körperschaftsteuererklärung korrekt ausfüllen zu können, um eigenständig und ohne Unterstützung durch externe Steuerberatung die Körperschaftsteuererklärung(en) für die Betriebe gewerblicher Art erstellen zu können. Das Kennenlernen der wesentlichen Fallstricke wird die Teilnehmenden für die Praxis in Bezug auf rechtliche Schwierigkeiten sensibilisieren. Es werden Beispielaufgaben zur Dokumentation der Rücklagenbildung sowie zum Ausfüllen der Anlage KSt 1 FA gelöst und diskutiert. Auf Fragen der TeilnehmerInnen wird in angemessenem Umfang eingegangen. Sie haben die exklusive Möglichkeit uns vorab fiktive Fallgestaltungen zukommen zu lassen, welche wir dann in unsere Beispiele integrieren und besprechen.
Es handelt sich insgesamt um ein Seminar mit hohem fachlichen Anspruch für Teilnehmer, die noch mehr Helligkeit in die dunkle Materie der Anlage KSt 1 FA bringen wollen.

Zielgruppe:
SachbearbeiterInnen und Vorgesetzte von Kommunen oder anderen jPöR, welche für die Thematik „Kommune/jPöR als Steuerschuldner" zuständig sind, Steuerberatungs-kanzleien mit Fokus auf die öffentliche Hand.
Dieses Seminar erfreut sich aufgrund der fachlichen Tiefe, Aktualität und Bedeutung für die Praxis derzeit großer Beliebtheit.

Maximale Teilnehmerzahl:
20 Personen

Vortragender:
Marco Griebenow, M.A. - Taxation

Nach Möglichkeit zu verwendende Arbeitsmittel/Gesetzestexte/Richtlinien:
EStG, KStG

Medium:
Online-Seminar (Microsoft-Teams, Teilnahme über Webbrowser möglich)
Sie benötigen an Ihrem Gerät einen Lautsprecher und möglichst ein Mikrofon.

Produkttyp:
Onlineseminar

Preis:
Öffentliche Hand rabattiert: 345,00 €, umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 21 Buchst. a.) Doppelbuchst. bb.) UStG,
Nicht-Öffentliche Hand: 690,00 €, umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 21 Buchst. a.) Doppelbuchst. bb.) UStG,

Zahlungsart:
auf Rechnung

Hinweise:
Nach Ihrer Bestellung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung. Die Rechnung erhalten Sie vorab gesondert per E-Mail.
Wenige Tage vor dem Seminar und nach Zahlungseingang erhalten Sie vorab einen Zugangs-Link sowie die Seminarunterlagen per E-Mail zugesandt.